Kontakt aufnehmen

Wir sind gerne für Sie da, rufen Sie uns einfach an.

Zentrale +49 2739 301-0

Vertriebsinnendienst +49 2739 301-140 info@stauf.de

Produkttechnik +49 2739 301-160

Finanzen und Controlling +49 2739 301-130 frc@stauf.de


01 Mar 2016
Fussbodentechnik

Sicheres Verlegen von LVT im Mittelpunkt

STAUF will seine Produktion als Spezialanbieter auch im Segment Verlegewerkstoffe für elastische und textile Bodenbeläge weiter stärken und ausbauen. Zielgruppe sind anspruchsvolle Kunden mit hohen Anforderungen an technische Eigenschaften, Verarbeiter- und Umweltschutz.

Top-Klebstoff der Wilnsdorfer in dem Bereich ist D37. Mit dem Nass und Haftklebstoff ist es nunmehr möglich, Kontaktklebungen durchzuführen. Das Produkt wird mit einer Rolle auf Untergrund und Belagrückseite aufgetragen, danach erfolgt die Trocknung (je nach Klima ca. 60 Minuten), bis der Klebstoff nahezu transparent ist. Anschließend wird der Belag innerhalb von einem Zeitraum von zwei Stunden eingelegt und fest angepresst. Je höher der Druck, desto fester wird die Klebung.

Bei einfachen Anforderungen und maßstabilen Designbelägen hat sich das Auftragen mit Rollklebern in den vergangenen Jahren Marktanteile sichern können. Auch STAUF hat darauf reagiert und seine stark haftklebrige Fixierung Unifix um den Anwendungsbereich Arretieren von LVT erweitert. Vorteile der dispersionsbasierten Rollfixierung sind ergonomisches Arbeiten im Stehen, geringer Materialeinsatz und hohe Flächenverlegung.

Neu im Sortiment ist Turbo Fix, eine standfeste, hoch kunstharzvergütete Spachtelmasse zum Ausgleichen kleiner Unebenheiten. Pluspunkte beim Verarbeiten sammelt das EC 1 R Plus-Produkt mit seiner extremen Feinkörnigkeit und seinem Ausziehen „auf Null“. Es ist ohne Grundierung einsetzbar.

Und wer auf das zeitaufwendige Absanden mit Quarzsand verzichten will, kann bei STAUF auf VDP 160 zurückgreifen. Mit dem Haft- und Grundierungskonzentrat ist es möglich, auf Epoxidharzgrundierungen vor Spachtelarbeiten vorzustreichen. Die Verarbeitung unterscheidet sich nicht von der üblich empfohlenen, bedeutet, die Grundierung wird als Haftvermittler unverdünnt per Rollauftrag appliziert. Nach einer Trockenzeit von mindestens 90 Minuten ideal ist eine Ablüftezeit über Nacht – erfolgt der Auftrag der Spachtelmasse.

STAUF Produkte Jetzt Entdecken STAUF Produkte

Newsletter

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an, um immer die neusten Meldungen per E-Mail zu erhalten.