Kontakt aufnehmen

Wir sind gerne für Sie da, rufen Sie uns einfach an.

Zentrale+49 2739 301-0

Vertriebsinnendienst+49 2739 301-140info@stauf.de

Produkttechnik+49 2739 301-160

Finanzen und Controlling+49 2739 301-130frc@stauf.de


01Mar2019

Epoxidharzgrundierung auf Dispersionsbasis als "Wunderwaffe"

Mit einem deutlich größeren Stand als in der Vergangenheit präsentierte STAUF sein gesamtes Produktportfolio mit Schwerpunkt Bodenbelagsklebstoffe.

Der faserarmierte PVC-Designbelagsklebstoff D 50, der universell Polyurethanklebstoff R 105 und der Dispersions-Bodenbelags- und Kontakt-Klebstoff D 37 boten in Form eines Klebstoffbrunnens eine sehenswerte Inszenierung.

Im Bereich Untergrundvorbereitung lanciert STAUF die  neue 2K-Epoxidharzgrundierung WEP 180 auf Dispersionsbasis als "Wunderwaffe" für den Verleger. "Gegenüber konventionellen Epoxidharzgrundierungen bietet das WEP 180 höhere Eindringtiefen, weniger Geruch, Mischbarkeit mit Wasser, geringere Emissionen und niedrigere Viskosität", heißt es von STAUF. Die Grundierung kann auf vielen Untergründen - auch auf Parkett und Dielen - vor der Parkettklebung ebenso wie vor Spachtelarbeiten eingesetzt werden. Zudem dient sie als Dampfbremse auf restfeuchten Zementestrichen bis 4 CM-%.

Außerdem wurde das bewährte 2K-Silikatgießharz SGH 40 zur Risssanierung weiterentwickelt und umbenannt auf SGH 50. Das schnell überarbeitbare Gießharz eignet sich unter anderem zum Verschließen von Estrich-Rissen sowie für die Reparatur von Treppenstufen aus Beton und Stein. Jetzt ist ein noch sichererer und dauerhafterer Verbund bei kraftschlüssigen Risssanierungen möglich. Zudem erleichtert ein verbesserter Flaschenverschluss das Anmischen.

Parkettmagazin Logo
STAUF Produkte Jetzt entdecken STAUF Produkte

Newsletter

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an, um immer die neusten Meldungen per E-Mail zu erhalten.