Kontakt aufnehmen

Wir sind gerne für Sie da, rufen Sie uns einfach an.

Zentrale+49 2739 301-0

Vertriebsinnendienst+49 2739 301-140info@stauf.de

Produkttechnik+49 2739 301-160

Finanzen und Controlling+49 2739 301-130frc@stauf.de


01Sep2021

Farbölen von Holzböden

Das Färben von Holzböden gehört zu den anspruchsvollen Aufgaben des Parkettlegers. STAUF widmete sich dieser Thematik in seinem Streaming-Format "1828 TV" - und zeigte anhand seiner Oberflächenöle auf, wie das Wässern des Holzes die gestalterischen Möglichkeiten erweitert.

Mit dem Streaming-Format "1828 TV" bot STAUF im Juni praxisnahes Know-how für Parkettleger in lockerer Studioatmosphäre unter anderem zum Thema Oberflächenbehandlung. Das Oberflächenprogramm der Akzent-Serie hat der Klebstoffspezialist aus Wilnsdorf vor zwei Jahren in den Markt eingeführt - Anwendungstechniker Florian Hees und Gesamtvertriebsleiter Carsten Bockmühl legten in der Anwendungsdemonstration einen Schwerpunkt auf das farbige Gestalten von Holzböden mit der Oberflächenbehandlung Akzent Oil one Color.

1. Holzböden wässern: Vor dem Aufbringen des farbigen Öls rät STAUF grundsätzlich zum Wässern des Holzbodens, im Fachjargon "water popping" genannt. Die Fläche wird dazu gleichmäßig mit dem Wischwiesel oder der Microfaserrolle (ca. 5 mm Florhöhe) mit Wasser vorhbehandelt (Verbrauchsmenge ca. 100 ml/m). Durch die Feuchtigkeit öffnen sich die Holzporen und die Fasern stellen sich auf. Weil das Holz hierbei leichter quillt, können feine Kratzer und Schleifspuren ausgeglichen werden.

Beim Färben selber sorgt die durch das Wasser aufgestellte Faser und Pore schließlich dafür, dass die Farbpigmente besser in die Oberfläche eindringen und das Öl tiefer in die Oberflächenstruktur einziehen kann. "Über das Wässern kann man die Farbe regulieren. Alternativ kann man einen satteren Farbton ebenfalls durch eine weitere Schicht des farbigen Öls erreichen", erklärt Florian Hees. Um diesen Effekt zu verdeutlichen, hatte er rohe Eiche-Dielen vorbereitet. Grundsätzlich eignet sich zum Farbölen Eichenholz sehr gut, aber auch andere grobporige Holzarten wie beispielsweise Esche. Bei Nadelhölzern oder feinporigen Holzarten wie Buche werden Schleifspuren eher sichtbar, die Färbung kann bei diesen "empfindlichen" Holzarten bedingt durch die Poren- und Holzstruktur ungleichmäßig wirken. Tippp: Nach dem Wässern ist die Oberfläche empfindlich gegenüber Druck-, Punkt- und Scheuerbelastungen. Maschinen, Werkzeug oder ungeeignetes Schuhwerk können die aufgestellten Holzfasern plan drücken und sollten daher vom Boden ferngehalten werden.

2. Farbig ölen: Der feuchte Boden soll vor dem Farbauftrag bei optimalen klimatischen Verhältnissen ca. 1 bis 2 Std. rücktrocknen, bis die Holzfeuchte etwa der Holzeinbaufeuchte entspricht. Dann kann das pigmentierte Öl gleichmäßig bis zur Sättigung der Holzpore auf die Fläche aufgebracht werden - einmalig mit der Microfaserrolle oder zweimalig mit dem Flächenspachtel (ca. 30 Min. Einwirkzeit zwischen den Schichten). Für die Vorführung wählte Hees einen dunkelbraunen Wenge-Ton, der die Struktur des Holzes optisch erhellt. Nach 30 bis 40 Min. Einwirkzeit wird die Fläche auspoliert und die aufgestellte Faser gebrochen. Anschließend wird die Fläche mit einem weißen Pad oder einem Poliertuch nachpoliert. Tipp: Gebinde mit pigmentierten Ölen gut aufschütteln oder aufrühren, damit sich die Pigmente gleichmäßig verteilen. Ein Auftrag mit Rolle sorgt für eine satte und gleichmäßige Farbschicht auf der Fläche.

Für eine Überraschung sorgte nach dem Auspolieren ein ungewöhnlicher Effekt mit dem "1828 TV-Logo": Florian Hees hatte vor dem Wässern einen Aufkleber des Logos auf die Dielenplatte geklebt, so dass das Holz an den überklebten Stellen nicht gewässert wurde - und somit deutlich weniger Farbpigmente aufgenommen hatte als die gewässerten Bereiche. Auf diese Weise Logos als Wasserzeichen in farblich gestaltete Flächen einzubringen, etwa im unkonventionellen Ladenbau, dürfte für experimentierfreudige Parkettleger durchaus eine reizvolle Aufgabe sein.

Alle "1828 TV"-Sendungen hat STAUF via Youtube online gestellt: www.youtube.de/staufklebstoffwerk.

Parkettmagazin Logo
STAUF Produkte Jetzt entdecken STAUF Produkte

Newsletter

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an, um immer die neusten Meldungen per E-Mail zu erhalten. Hier finden Sie unsere Datenschutzhinweise.