Kontakt aufnehmen

Wir sind gerne für Sie da, rufen Sie uns einfach an.

Zentrale+49 2739 301-0

Vertriebsinnendienst+49 2739 301-140info@stauf.de

Produkttechnik+49 2739 301-160

Finanzen und Controlling+49 2739 301-130frc@stauf.de



Vinylkleber - der ideale Klebstoff für Bodenbeläge aus PVC

Dank seiner Strapazierfähigkeit, seiner Feuchtigkeitsresistenz und seiner trittschalldämmenden und wärmehemmenden Eigenschaften gehört Vinylboden zu den beliebtesten Bodenbelägen in Wohn- und Gewerberäumen, aber auch im industriellen Bereich. Mit seinen vielfältigen Farben, Dekoren und Designs passt er in jedes Wohnambiente und in jede Raumsituation. Direkt von der Rolle oder in Form von Planken bzw. Dielen lässt sich dieser flexible Belag relativ einfach auf festen und ebenen Untergründen verlegen. Für eine professionelle Verlegung ist eine Verklebung erforderlich, um z.B. ein Verrutschen oder Wellenbildung zu vermeiden. Hierbei leistet der Vinylkleber von STAUF sowohl im privaten als auch im gewerblichen und industriellen Bereich hervorragende Dienste.

Vinylboden kleben - diese Klebemethoden gibt es:

Bodenbelag aus Vinyl lässt sich auf unterschiedliche Arten kleben. Die klassische Methode ist das Verkleben ins Nassbett. Hierbei wird Vinylkleber mit einem Zahnspachtel auf den vorbereiteten Untergrund aufgetragen und anschießend der Vinylboden oder die Planken eingeklebt. Darüber hinaus ist es möglich, Vinyl schwimmend auf Dämmung zu kleben. Dabei wird der Bodenbelag auf eine spezielle Dämmmatte mit integriertem Trockenkleber aufgeklebt.

Die beste Verbindung mit dem Untergrund entsteht beim klassischen Verkleben in ein Nassbett aus Vinylkleber. Diese Vorgehensweise reduziert zugleich den Gehschall auf ein Minimum und bietet den geringsten Wärmedurchlasswiderstand. Letzteres kommt vor allem beim Verlegen über einer Fußbodenheizung zum Tragen.

Vinylboden und Fußbodenheizung - die ideale Kombination

Aufgrund ihrer guten Wärmedurchlässigkeit eignen sich Bodenbeläge aus Vinyl gut zum Verlegen über einer Standard-Warmwasser-Fußbodenheizung. Allerdings sollte die Temperatur an der Belagsoberfläche die 27-Grad-Marke nicht überschreiten.

Der verlegte Vinylboden wirkt später wie eine geschlossene Abdeckung. Darunter verbleibende Restfeuchte kann nicht mehr entweichen und im Laufe der Zeit zu Beschädigungen des Unterbodens oder der Verklebung führen. Deshalb muss der Boden vor dem Verlegen "leer geheizt" werden, damit mineralische Werkstoffe wie Estrich und Beton ausreichend austrocknen. Insbesondere in Neubauten muss mit dem Verlegen gewartet werden, bis die Baurestfeuchtigkeit reduziert und die Estrichaustrocknung ausreichend ist.

Verkleben von Vinylböden - das ist zu beachten

Der richtige Untergrund ist ein wichtiger Faktor für das erfolgreiche Verlegen von Vinylboden. Damit dieser dauerhaft stabil und widerstandsfähig bleibt, muss der Unterboden folgende Anforderungen erfüllen:

  • Er muss eben und fest sein
  • Er muss trocken und sauber sein
  • Er darf keine Risse oder Verunreinigungen durch Fette oder Öle aufweisen
  • Er sollte mit einer geeigneten Spachtelmasse abgespachtelt sein

Sind diese Bedingungen erfüllt, kann Vinylboden nahezu überall verlegt werden. In Feuchträumen und der Küche sind jedoch einige Besonderheiten zu berücksichtigen.

Vinyl in Feuchträumen

Vinyl in Feuchträumen wie dem Bad muss vollflächig mit einem Vinylkleber verklebt werden. Dadurch und durch das Versiegeln der Fugen wird verhindert, dass Feuchtigkeit unter den Boden gelangt und zur Schimmelbildung führt. Das gilt auch für als "wasserfest" ausgewiesene und für die schwimmende Verlegung freigegebene Vinylböden. Dieser Herstellerhinweis besagt nämlich nur, dass die Böden selbst durch Feuchtigkeit keinen Schaden nehmen. Was mit dem Untergrund geschieht, wenn er nass wird, ist dabei nicht berücksichtigt.

Vinyl in der Küche

In der Küche können Sie Vinyl sowohl schwimmend verlegen als auch mit einem geeigneten Klebstoff wie unseren Dispersionsklebern befestigen. Die Küchenzeile sollte allerdings grundsätzlich auf verklebtem Vinylboden stehen, da sie für schwimmend verlegte Böden zu schwer ist. Diese könnten aufgrund des hohen Gewichts nicht arbeiten und dadurch beschädigt werden. Aufgrund dessen ist ein vollflächig verklebter Vinylboden in der Küche vorzuziehen.

Vinylboden verkleben mit Vinylkleber von STAUF

Mit unseren Dispersionsklebern D 5 und D 50 sind Sie beim Verkleben von Vinylböden auf der sicheren Seite. Beide bieten eine gute Benetzung, eine lange Einlegezeit und eine hohe Endfestigkeit. Besonders gut für moderne Designbeläge eignet sich unser faserarmierter Vinylkleber D 50, der eine verbessere Maßhaltigkeit bietet und die Fugenbildung zwischen den einzelnen Planken reduziert.

Vorbereitung des Untergrundes

Je nach Art und Beschaffenheit des Untergrundes sollten Sie diesen mechanisch vorbehandeln (Absaugen, Abkehren, An- oder Abschleifen, Fräsen) und evtl. vorhandene Risse kraftschlüssig verschließen, beispielsweise mit STAUF Gießharz. Löcher und Vertiefungen können Sie mit einer standfesten STAUF Spachtelmasse füllen.

Verarbeitung des Vinylklebers

Tragen Sie den Klebstoff mit einem geeigneten Zahnspachtel auf. Vermeiden Sie dabei die Bildung von Pfützen und Klebstoffnestern. Warten Sie die angegebene Ablüftezeit ab und legen Sie den Belag dann innerhalb der Einlegezeit ein und pressen Sie ihn fest an. Vermeiden Sie die Blasenbildung durch Anreiben, ggf. mit einem Korkbrett. Nach einer Liegezeit von 30 Minuten sollten Sie den gesamten Vinylbelag nochmals kräftig anreiben bzw. anwalzen. Gleiches gilt für sich eventuell aufstellende Belagkanten.

STAUF - alles rund um die Bodenverlegung

Neben Vinylkleber umfasst unser Produktportfolio zahlreiche Produkte aus dem Bereich der Untergrundvorbereitung. Des Weiteren führen wir unterschiedlichste Zubehörartikel wie Klebstoff-Auftragsmaschinen oder Reinigungstücher zum Entfernen noch nicht ausgehärteter Klebstoffreste. Alle unsere Produkte überzeugen durch hohe Qualitätsstandards und sind DIBT-geprüft und -zugelassen. Schadstoff- bzw. lösungsmittelfreie Artikel erkennen Sie leicht an ihrer GEV-Emicode- bzw. GISCODE-Auszeichnung.

STAUF Produkte Jetzt entdecken STAUF Produkte

Newsletter

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an, um immer die neusten Meldungen per E-Mail zu erhalten.